schnell qualitat zuverlassig
paypal cards
ubwerweisung

Holzbandsäge Maschine

Holzmann Holzbandsäge HBS 300J Bandsäge B-Ware

K1985

sofort lieferbar

Kundenbewertung:

Bewertungen lesen (0)

ab Lager:

Alter Preis:
594.00
Sparen:
125
Preis:
469.00 EURO
inkl. MwSt
zzgl. Versandkosten
Stk.

HOLZMANN®


 

Holzmann Holzbandsäge HBS 300J Bandsäge 230V 1050W Untergestell m.

Fahrvorrichtung, Längsanschlag und Sägeband mit schwenkbaren Tisch

 

Produktbeschreibung der Holzbandsäge HBS 300J:

 

Die Holzbandsäge besitzt Laufrollen aus Alu-Druckguss mit spezieller Gummibeschichtung, welche für eine lange Lebensdauer des Bandsägeblattes garantieren. Die Sägebandbreite ist von 6 - 15 mm verstellbar. Die HBS 300J besitzt zudem 2 Bandgeschwindigkeiten.

 

Technische Ausstattung:

  • Laufrollen aus Alu-Druckguss mit spezieller Gummibeschichtung
  • Sägebandbreite verstellbar
  • 2 Bandgeschwindigkeiten
  • Tisch schwenkbar
  • Gehrungsanschlag mit Präzisions T-Nutenführung stufenlos einstellbar.

Lieferumfang der Holzmann Bandsäge HBS 300J:

 

  • Bandsägeblatt 4 ZPZ 12mm für Weichholz
  • Untergestell mit Fahrvorrichtung
  • Tischverbreiterung
  • Längsanschlag
  • Schiebestock
  • Querschneidlehre
  • Absaugstutzen 40/ 50/ 70 / 100 mm
 
 

 

Technische Daten und Details:

 

Ausladung / max. Schnittbreite

mit ausgezogenen Tisch

305 mm

 

540 mm

Schnittbreite an der Querschneidlehre

165 mm

Schnitthöhe bei 90°

165 mm

Bandsägetisch neigbar

0-45 Grad

- Tischmaße

- Tischmaß ausgezogen

600x400 mm

860x 400mm

- Schwenkbereich

0° - 45°

- Tischhöhe

1000 mm

Bandsägebandlänge

2240 mm

Bandsägebandbreite

6 - 15 mm

Laufrollendurchmesser

315 mm

Motorleistung S1 (100%) / S6

2 Geschwindigkeiten für NE-Metall / Holzbearbeitung

0.75 kW / 1.05 kW

360 /720 U/min

Absauganschluss

100 mm

Netzspannung

230 V

Nettogewicht ca.

78 kg

Versandgewicht

83 kg

 

 

Die Motorleistungen beziehen sich auf das Schaltspiel S6 (Durchlaufbetrieb mit 40% Aussetzbelastung),

wobei es hierbei legitim ist, die Nennleistung S1, um 40% bzw. 50% zu erhöhen.

Dies spiegelt erfahrungsgemäß den realen Betrieb einer Werkzeugmaschine wieder